© 2018 Design by EK / Modified by W3 / Proudly created with Wix.com

Mein Leben: Kurzübersicht

1943 Am 20. November wurde ich im Spital Herisau geboren.

 

1959 – 1962 absolvierte ich die Lehre als Zimmermann. Das Holz wurde damals handwerklich bearbeitet, Maschinen kamen nur selten in den Einsatz. Ich bekam mit der Handwerkslehre ein praktisches Gespür fürs Holz.

 

1964 – 1969: War es mir vergönnt den Beruf eines Stahl- und Betoningenieurs zu erlernen. Holz als Baustoff war auf dem Abstellgleis. Die ETH begann sich damals neu mit Computern und der Entwicklung von dazu nötiger Software zu beschäftigen. Für mich war das Zusammenkommen von Informatik und Holz der Lichtblick für die Zukunft des Holzbaus. Für meine Mitstudenten und den Angehörigen der Holzbranche hingegen eine Vision in den Sternen.

 

1971 – 1997 war ich „Chef“ in der Holzbau-Firma meines Vaters. Ich konnte Menschen auf den Holzweg führen. Man wurde auf mich aufmerksam, beargwöhnte aber meine Entwicklungen BSB, Lignatur und Lignamatik als für den Holzbau ungeeignet, unwirtschaftlich und damit zum Misserfolg verdammt. 

 

1997 – 2002 begab ich mich auf Wanderschaft in der Schweizerischen Holzwirtschaft. Ich befasste mich mit Spezialaufgaben wie der Weltausstellung in Hannover, der EXPO 02 in der Schweiz, der Katastrophen-Hilfe im Kosovo und mit Referaten hauptsächlich zum Thema Zukunft von Wald und Holz.

2003 gründeten Heinz Jucker, Sympathisanten und ich die Création Holz enthaltend eine Kerngruppe und einen Verein.
Diese Konstellation wurde zur Quelle der Innovationen des ganzheitlichen Bauens.

 

2005 kam es zur Begegnung mit Shigeru Ban und damit zu einer neuen Holzzeit. Visionen wurden Realität, Zufälle spülten mich in den erlauchten Kreis der besten Holz-Architekten wie Helen&Hard.